Chöre

Männerchor Kirrlach

Männerchor Kirrlach


1864 als Männergesangverein „Liederkranz“ Kirrlach gegründet. maennerchor1
Der Chor ist der Ursprung aller gesanglichen Aktivitäten im Verein und kann auf eine erfolgreiche nun bereits 150-jährige Geschichte zurückblicken. Die gesanglichen Aktivitäten bewegten sich zwischen Sängerwettstreiten und konzertanten Darbietungen. Eine Vielzahl von Trophäen/Pokalen legen Zeugnis ab über Bestbewertungen bei Sangeswettbewerben.

3 Chorleiter prägten wesentlich die musikalische Entwicklung des Chores: Chormeister Kurt Ansmann von 1939-1967 und Musikdirektor Gerhard Wind von 1967-2007.
Ab 2007-2014 war die chorische Leitung in den Händen von Reiner Senger, der schon den Gospel- und Jazzchor und die Gruppe Vatertag (jetzt Kleiner Chor) im Verein erfolgreich leitet.

Am 5.11.2014 beschlossen beide Kirrlacher Männerchöre (Liederkranz und Frohsinn) eine Zusammenlegung der Männerchöre unter der musikalischen Leitung von Richard Trares. Die beiden traditionsreichen Männerchöre gehen künftig im Bereich des Männerchorgesanges gemeinsame  Wege. Sie halten gemeinsame Singstunden ab und  treten gemeinsam unter dem Namen „Männerchor Kirrlach“ öffentlich auf. Beide Vorsitzende (Wegbereiter der innovativen Idee) und die aktiven Mitglieder  beider Vereine sind davon überzeugt, dass nur durch ein Zusammengehen beider Männerchöre auf absehbare Zeit trotz des massiven Mangels an jungen Sängern weiter auf hohem musikalischem Niveau Männerchorgesang in Kirrlach existieren kann.

Hier finden Sie zwei Hörproben des
Männerchors: einfach anklicken, und schon geht´s los!
1. Trommellied


2. Spielmann

Herausragende Höhepunkte sind:

  • 1977 Errichtung eines eigenen Sängerheims in der Südlichen Waldstrasse
  • 1978 Entwurf des Vereinsemblems durch Franz Sponer
  • 1980 Gastgeber für Sänger und Angehörige des Walisischen Chors „Caldicot Male Voice Chor“. Innige Freundschaften entstehen trotz Verständigungsschwierigkeiten
  • 1984 Konzert in Cadicot/Wales mit Fernsehauftritt in Cardiff
  • 1991 Gewinn des Schubert-Preises beim VIII. Intern. Schubert-Chorwettbewerb in Wien.
  • 1995 Smetana-Preis beim 2. Intern. Smetana-Chorwettbewerb in Litomysl/Tschechien (zweitbeste Plazierung unter 56 Chören aus Europa und Übersee)
  • 1997 Chor- und Orchesterkonzert aus Anlass der 30 jährigen Chorleitertätigkeit von Musikdirektor Gerhard Wind in der Rheintalhalle Kirrlach
  • 1998 Konzert in der Oper in Pilsen/Tschechien auf Einladung des Divadlo J.K.Tyla Theaters Pilsen.
  • 1998 Auftritt beim SWR 4 „Baden Radio“ mit Moderator Dieter Thomas Heck
  • 1999 Gründung des „Gospel- und Jazzchors“ unter Leitung von Schulamtsdirektor Reiner Senger
  • 2002 Teilnahme beim 140jährigen Jubiläum des Badischen Sängerbundes im Konzerthaus Karlsruhe repräsentativ als „Männerchor der Region“
  • 2003 2. Preis beim 20. Internationalen Schubert-Chorwettbewerb in Wien
  • 2010 Musikalische Gestaltung einer HL Messe im Pantheon der Stadt Rom
  • 2011 Meisterchor in Donaueschingen
  • 2011 Der Projektchor, bestehend aus ca. 100 Sänger/innen des Gospel- und Jazzchors und des Männerchors singt mit Unterstützung des Schulorchesters des Gymnasiums Hohenbaden das Werk „Stabat mater“ von Karl Jenkins. Aufführungen im Weinbrennersaal des Kurhauses Baden-Baden, als Kirchenkonzerte in Bruchsal, Kirrlach und Waghäusel werden begeistert aufgenommen.
  • 2012 Dirigent Reiner Senger wird zum Musikdirektor FDB ernannt
  • 2014 Großes Fest zum 150jährigen Jubiläum mit Volkslieder-Wertungssingen und Freundschaftssingen.
  • 2014 Verleihung der Conradin-Kreutzer-Tafel
  • 2014 „Männerchor Kirrlach“ aus der Taufe gehoben
  • 2017 „Männerchor Kirrlach“ wird Meisterchor in Bruchsal

Gospel- und Jazzchor

Gospel- und Jazzchor

Gospelchor
Der Gospel- und Jazzchor besitzt eine eigene Website, die Sie unter www.gospel-jazz-chor.de finden!
gospelchor logo

Kleiner Chor

Kleiner Chor

Kleiner_Chor