MB Nr. 5/2023

Gratulationen

Anfangs dieses Jahres sind beim Liederkranz Kirrlach mehrere hochkarätige
Geburtstage zu verzeichnen.
Nachträglich gratulieren wir unserem passiven Ehrenmitglied Hans Otto
Schmitteckert aus Karlsdorf-Neuthard zu seinem 75. Wiegenfest am 9. Januar.
Zum Liederkranz Kirrlach kam er im Mai 1966. Von den hier genannten
Geburtstagsjubilaren hat er die längste Mitgliedschaft vorzuweisen.
Unser passives Ehrenmitglied Harry Nickler, bis zum Jahr 2019 als lyrischer Tenor
stadtbekannt, wurde am 29. Januar 75 Jahre alt. Einer der wenigen Tenöre des
Vereins, der mühelos das hohe C erreichte.
Seit März 1968 war er im 1. Tenor des Männerchors nicht wegzudenken. Sein
Wechsel in die Passivität wurde allgemein bedauert.
Weitere drei passive Ehrenmitglieder (EM) werden demnächst hohe Geburtstage
begehen:
Am 4. Februar führt EM Georg Schröpfer mit 85 Jahren den Geburtstagsreigen an
Seit Juni 1968 ist er passives Liederkranzmitglied.
Am 6. Februar folgt EM Kurt Maier mit 90 Lebensjahren. Von insgesamt 39 Jahren
Mitgliedschaft verstärkte er 32Jahre lang den 2. Tenor des Vereins.
EM Martin Weis wird am 12. Februar als Junior des Trios stolze 80 Jahre jung.
Auch er ist mit dem Beitritt im Juni 1966 ein hochbetagtes Mitglied.
Allen vorgenannten Jubilaren wurden im Laufe ihrer Mitgliedschaft hohe Ehrungen
sowohl des Badischen, als auch des Deutschen Chorverbandes zuteil!
Der Liederkranz Kirrlach wünscht allen vorgenannten Liederkranz-Veteranen und
ihren Familien für die Zukunft alles Gute und bedankt sich herzlich für ihre
langjährige Treue zum Verein.


Nachruf
Am 12. Januar verstarb unser passives Ehrenmitglied Erich Hauswirth im Alter
von 67 Jahren.
Im März 1983 wurde er Mitglied beim MGV Liederkranz Kirrlach und sang bis zu
seinem Wechsel in die Passivität im Jahr 2011 im 2. Tenor des Männerchores.
Er war nicht nur Sänger, sondern oft auch während seiner passiven Mitgliedschaft im
Sängerheim ein williger Helfer.
Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.
Be.

Kleiner Chor sang in der Wallfahrtskirche

In einer fulminanten Predigt nannte sie Pater Stefan vom Kloster Waghäusel die
Sternsinger vom Liederkranz Kirrlach!
Die neunzehn Sänger, unter dem einfühlsamen Dirigat von Frau Christa Kern,
trugen zwar keinen Stern vor sich her, dafür ließen sie aber ihre Stimmen vom
Pianissimo bis zum kräftigen Fortissimo erschallen.
In der gut besuchten Nachmittagsmesse am Dreikönigstag bewies der Kleine Chor
des Liederkranz Kirrlach einmal mehr, dass er in der Lage ist, eine HL-Messe
musikalisch zu gestalten.
Während der Liturgie erklangen u.a. die Lieder „Weihnacht ist da“ von Heinrichs,
„Amen, Dir singen wir“ von Rische sowie „Maria durch ein Dornwald ging“ (Solist
Wolfgang Metzler)“.
Gemeinsam mit den Besuchern sang man die Lieder „Heilig“ von Schubert und
später „Stille Nacht“, an der Orgel begleitet von Frau Christa Kern.
Nach der Messe brachten die ehemaligen „Vatertagsbuben“ noch das
„Trommellied“ von Lüderitz sowie die „Seemannsweihnacht“ von L. Baumann, zu
Gehör.
Da diese zwei Gesänge schon vielen Jahren nicht mehr vorgetragen wurden, blieben
die Gottesdienstbesucher ohne Ausnahme gerne noch eine Viertelstunde länger, um
diesen zwei traditionellen Wunschliedern zu lauschen.
Nach dem gemeinsam gesungenen Weihnachtslied „Stille Nacht“ wurden die Sänger
mit großem Beifall verabschiedet.
Anschließend beköstigte Erich Freidel, unterstützt von Ehefrau Karin und
Enkelin Emma, die erfolgreichen Sänger mit ihren Ehefrauen und Fans aus
Mühlhausen, unseren gemeinsamen österreichischen Freund Professor Willi sowie
eine kleine Geburtstagsgesellschaft im Liederkranz-Sängerheim mit einem
schmackhaften Essen. Herzlich willkommen war auch Überraschungsgast
Ehrenvorstand Max Oechsler.
Bei guten Getränken, von Sängerheim-Vater Heinrich Schuhmacher serviert, und
mit viel Gesang pflegte man noch ziemlich lange den familiären Zusammenhalt der
leider immer kleiner werdenden Liederkranzfamilie. Be.

Höchste Ehrung für Vorstand Erwin Mayer

Zu seinem 70. Geburtstag am 29.12.2022 wurde dem 1. Vorstand des Gesangvereins Liederkranz Kirrlach, Erwin Mayer, die höchste Ehrung zuteil, die der Verein zu vergeben hat.
Inmitten zahlreicher Gäste überreichte der 2.Vorstand Lothar Sand dem Jubilar den „Ehrenbrief des Vereins“. Eine Ehrung, die nur selten für besondere Verdienste vergeben wird.
Eigentlich wäre diese Auszeichnung bereits Jahre vorher verdient gewesen, wenn man bedenkt, welche Fülle ehrenamtlicher Tätigkeiten um den Verein sich im Laufe der Jahre für Erwin Mayer anhäuften.
Lothar Sand hob in seiner Ansprache insbesondere die Gründung der „Spraddl-
Sänger“ hervor, die er neben Walter Heiler als musikalischem Leiter 18 Jahre lang
managte.
Seit 1992 war er als 2. Vorstand des MGV Liederkranz Kirrlach tätig, den er dann
schließlich im Jahr 2007 von Max Oechsler als 1. Vorstand übernahm und bis heute
leitet.
Neben der „Verdienstmedaille in Gold der Stadt Waghäusel“, und der
„Landesehrennadel des Landes Baden-Württemberg“ erwähnte Sand noch
zahlreiche Ehrungen des Vereins sowie des Badischen Chorverbandes.
Auch Frohsinn-Vorstand Klaus Müller würdigte die gute Zusammenarbeit während
des 2014 durch die Mitarbeit von Erwin Mayer gegründeten musikalischen
Zusammenschlusses der beiden Gesangvereine Frohsinn und Liederkranz Kirrlach.
Die in großer Zahl erschienenen Sängerinnen und Sänger des „Männerchors
Kirrlach“ (Leitung MD Richard Trares) und des Gospel- & Jazzchores Kirrlach
(Leitung Jochen Seitz) untermalten mit ihren Ständchen den für Erwin Mayer
unvergesslichen Abend. Be.

Vorstand Erwin Mayer wird 70

Am 29. Dezember wird unser aktives Ehrenmitglied und 1. Vorstand des MGV
Liederkranz Kirrlach, Erwin Mayer, 70 Jahre alt.
Vom Januar 1974 an singt er ohne Unterbrechung im 1. Bass des MGV Liederkranz,
jetzt Männerchor Kirrlach.
Seit 2007 leitet er als 1. Vorstand die Geschicke des Vereins. Unter seiner
Mitwirkung erfolgte der musikalische Zusammenschluss mit dem GV Frohsinn
Kirrlach zum Männerchor Kirrlach.
Unsere Geburtstagsgrüße gehen am kommenden Donnerstag ins Liederkranz-
Sängerheim in der Südl. Waldstraße, verbunden mit den besten Glück- und
Gesundheitswünschen für ihn und seine Familie. Be

Kleiner Chor singt am Dreikönigstag in der Wallfahrtskirche Waghäusel

Der „Kleine Chor“ des MGV Liederkranz Kirrlach bewegte sich schon immer in einem
kleinen und einfachen Rahmen mit allgemein verständlichen und eingängigen
Liedern.


Nachdem die musikalische Gestaltung einer Heiligen Messe in der Pfarrkirche der
Apfelgemeinde Natz in Südtirol mit dem ehemaligen Pfarrer der Kath.
Seelsorgeeinheit Waghäusel-Hambrücken und jetzigen Chorherrn des Klosters
Neustift, Herrn Breunig, im Spätherbst dieses Jahres sehr gut angenommen wurde,
präsentiert sich der 20stimmige Chor unter der Leitung von Frau Christa Kern
während einer Nachmittagsmesse in der Wallfahrtskirche Waghäusel.
Die HL Messe beginnt am Dreikönigstag um 15:00 Uhr.
Zum Vortrag kommen ausschließlich Lieder in deutscher Sprache u.a. ein altes
Liederkranz-Lied: „Die Seemannsweihnacht“, das „Trommellied“ von Wolfgang
Lüderitz und weitere nachweihnachtliche Gesänge. Be.
Bildunterschrift: Nach der HL Messe in Natz/Südtirol

Die Tiroler sind lustig

Das überträgt sich offensichtlich auch auf die Besucher, denn der sechstägige Ausflug des „Kleinen Chores“ vom Liederkranz Kirrlach mit ihren Ehefrauen nach Amaten bei Bruneck/Südtirol war der landesüblichen Lebensart durchaus angepasst.

Allerdings wollte einer schon am ersten Tag mit aller Gewalt die gute Stimmung mit Platzregen und tiefhängenden Wolken verderben: Petrus der Wettermacher.

An den folgenden Tagen besann er sich eines Besseren, musste er doch befürchten, dass sein Namensvetter Peter (Schmitteckert) alle seine Schandtaten  fotografisch dokumentieren würde!

Schließlich landete man mit Bus und „blindem Passagier“ glücklich im Berggasthof Amaten mit grandioser Aussicht, hervorragender Küche und sympathischen Wirtsleuten.

Die folgenden Tage waren mit wohldurchdacht ausgewählten Ausflügen erfüllt.

Selbstverständlich besuchte man als Erstes unseren ehemaligen Pfarrer Breunig und jetzigen Chorherrn des Klosters Neustift.

Herzlich und humorvoll führte er uns durch Geschichte und Räumlichkeiten des prachtvollen Klosters mit einer der umfangreichsten Bibliotheken Europas. Auch der Abt des Stifts, der übrigens die Ablösung von Pfarrer Breunig in Kirrlach vollzog, hieß unsere Gruppe herzlich willkommen.

Anschließend ließ man es sich im „Pacher Hof“ bei Monika gut schmecken.

Zwei Tage später feierten wir als Höhepunkt unserer Reise, zusammen mit Chorherr Breunig die Heilige Messe in der Pfarrkirche des malerischen Apfeldorfes Natz

Der „Kleine Chor“ durfte unter dem Dirigat der Chorleiterin Christa Kern die musikalische Gestaltung übernehmen.

Ein weiterer Höhepunkt war der Besuch der international bekannten und an diesem Tag recht kühlen Seiser Alm mit überraschendem Almabtrieb und lustiger Kutschfahrt der „Fußkranken“ zur urigen Rauchhütte.

Weitere schöne Tage erlebte man beim Strudelfest in Brixen und im sonnigen Meran mit wohlgelaunter Einkehr im Augustinerbräu.

Wenn Sänger verreisen, wird natürlich bei jeder Gelegenheit gesungen.

Kirchen mit voluminöser Akustik sind natürlich eine willkommene Herausforderung.

Auch ein Tiroler Hochzeitspaar samt Hochzeitsgesellschaft wurde mit einem „Happy Day“ beglückwünscht.

Sechs wundervolle Tage, von unserem Sänger Erich Freidel professionell organisiert, vergingen allzu schnell.

Doch Erholung vom Urlaub ist nicht drin, denn die nächste Aufgabe für die Sänger stand bereits am vergangenen Donnerstag auf dem Programm: Beim Senioren-Weißwurstessen in der Reilinger Mannherzhalle übernahm der „Kleine Chor“ unter der Leitung von Dirigentin Christa Kern mit einigen Liedern die gesangliche Gestaltung.   Be.

Geburtstage

Am Dienstag, 11. Oktober wird unser Passives Ehrenmitglied Gerhard Herberger 75
Jahre alt.
Im August 1982 wurde er Mitglied beim MGV Liederkranz Kirrlach und sang bis 2001 im 2.
Bass.
Im Kleinen Chor (Vatertag) des MGV Liederkranz Kirrlach blieb er allerdings aktiv bis Ende
des Jahres 2020. Auch als Spraddl-Sänger war er bis zum letzten Auftritt dabei.
Bei Vereinsjubiläen und Veranstaltungen sowohl des Liederkranz Männerchors als auch des
Kleinen Chors war sein handwerkliches Geschick bei Bühnenaufbau und Dekoration
besonders gefragt.
Der MGV Liederkranz Kirrlach gratuliert Gerhard Herberger zu seinem 75. Geburtstag und
wünscht ihm für die Zukunft alles Gute.

Am 12. Oktober, also am kommenden Mittwoch, wird der zweitälteste und einer der eifrigsten
immer noch aktiven Sänger des MGV Liederkranz Kirrlach 90 Jahre alt.
Adam Wegehingel reihte sich im Januar 1968 in den 2. Bass beim Liederkranz ein und sitzt
immer noch beim Männerchor Kirrlach in der gleichen Position.
Mittwoch für Mittwoch lässt er trotz seiner Behinderung keine Chorprobe sowohl im
Liederkranz- als auch im Frohsinn-Sängerheim aus. Seine Frau Jutta kutschiert ihn
geduldig jedes Mal mit dem Auto von Rheinhausen, wo die beiden jetzt wohnen, nach
Kirrlach und nach der Chorprobe wieder zurück.


Damit nicht genug, besucht er auch noch die 14täglichen Chorproben des Kleinen Chores
(Vatertagsbuben) in der Südlichen Waldstrasse, dem er von Anfang an angehörte.
Als Flüchtling aus Tscherwenka (heute Crwenka Serbien) hatte Adam es nicht leicht, sich als
selbständiger Metzgermeister in der neuen Heimat Kirrlach zu etablieren.
Für den Liederkranz war Adam ab 1968 jedoch ein Glücksgriff in zweierlei Hinsicht:
er hatte einen wohlklingenden Bass und fungierte ab dato als Hof- und Hauslieferant aller
Fleisch- und Wurstspezialitäten für die Liederkranz-Küche
Zum Wohl des Vereins vergaß er (absichtlich) so manches Mal, die Köstlichkeiten in
Rechnung zu stellen.
„Lasst es euch schmecken!“ lautete sein Kommentar!
Der MGV Liederkranz Kirrlach bedankt sich für seine langjährige Treue und wünscht dem
Jubilar und seiner Familie für die Zukunft alles Gute!
Der Kleine Chor wird seinem treuen Sänger und Ehrenmitglied Adam Wegehingel am
darauffolgenden Fest am Samstag im Rusticana 2000 das wohlverdiente Ständchen
darbringen.
Be.

Gratulation

Am kommenden Montag, 3. Oktober wird unser Passives Ehrenmitglied Robert
Heiler 75 Jahre alt.
Als knapp 17jähriger Jungsänger sang er vom Oktober 1964 bis 1971 im 1. Bass
beim MGV Liederkranz Kirrlach und wurde ab 1987 nochmals für 2 Jahre aktiv.
Danach wechselte er auf Dauer in die Passivität.
Der MGV Liederkranz Kirrlach dankt ihm für seine Treue zum Verein und wünscht
ihm und seiner Familie für die Zukunft alles Gute. Be.

Sängerheim Liederkranz Kirrlach. In eigener Sache.

Nach wie vor kann das Sängerheim in der Südlichen Waldstrasse 15 für
Feierlichkeiten wie Hochzeiten, Geburtstage, Trauerfeiern, Tagungen, Sitzungen
usw. (auch von Nichtmitgliedern) gebucht werden.
Wir erstellen ihnen gerne ein entsprechendes Angebot.
Nähere Infos richten sie bitte an Erwin Mayer, Tel: 0177 3053165, oder per Mail,
er.mayer@t-online.de
Be.

Geburtstagsgrüße nach Rheinhausen

Am Donnerstag nächster Woche feiert unser Passives Ehrenmitglied Dieter Dittes
in Rheinhausen seinen 75. Geburtstag.
Dieter reihte sich im Januar 1978 in den 2. Bass beim MGV Liederkranz Kirrlach ein.
Mit einer dreijährigen Unterbrechung sang er fast 9 Jahre in dieser Chorstimme. Der
Umzug mit seiner Familie nach Rheinhausen beendete zwangsläufig seine aktive
Mitgliedschaft.
Als engagierter Sänger hat er auch seine Ideen und seine Arbeitskraft beim
125jährigen Jubiläum des Vereis eingebracht.
Trotz der örtlichen Trennung ließ er es sich jedoch in der Vergangenheit nicht
nehmen, mit seiner Frau Martha die verschiedenen Veranstaltungen seines Vereins
zu besuchen.
Ein herzlicher Glückwunsch geht nun von Kirrlach nach Rheinhausen, verbunden mit
den besten Geburtstagswünschen für ihn und seine Familie und mit einem
Dankeschön für seine Vereinstreue.
Sicher wird ihm ein alter Sängerkamerad unsere Glückwünsche nach „Rhaihausa“
übermitteln. Be